Meridian Yoga - City Yoga Graz

Meridian Yoga

Yoga meets Dao. Meridian Yoga bietet auf besondere Weise einen Zugang zu einer ganzheitlich ausbalancierten Yoga-Praxis. Es stellt sich ein dynamisches Gleichgewicht zwischen sthiram / yang (Energie der Kraft und Stabilität) und sukham / yin ( Energie der Ruhe, Entspannung und Versenkung) ein. Die auf die 5 Elemente abgestimmten Yoga-Sequenzen entlang der 12 Meridiane, bringen die Energien im Körper in Bewegung und regen die Selbstheilungskräfte an

Die Struktur, die uns jede verkörpernde und transformierende Praxis gibt, hilft uns aus den unendlich vielen Ereignissen, Gedanken und Gefühlen des Alltags, die uns überfluten, zerstreuen oder verwirren, wieder einzutauchen in den großen, universellen Fluß des Lebens. Wir spüren das gleich, wir wollen dann aus unserer Vergangenheit lernen und blicken voller Zuversicht in die Zukunft, in der wir unser Potential leben wollen.

Die Selbstfürsorge im Yoga und Daoismus ist nicht egoistisch sondern durchaus altruistisch. Wenn wir fähig sind, uns fokussiert um uns selbst zu kümmern, suchen wir nicht verzweifelt von jemand anderem Anerkennung zu bekommen bzw. wollen wir nicht jemand anderen verletzen. Im Gegenteil, wenn wir uns mit uns selbst sehr gut, sowohl geerdet als auch mit einer Antenne ins Universum verbunden fühlen, können unsere innewohnende Empathie und Neugierde für andere ganz natürlich nach Außen fließen.

Wenn sich dann Menschen begegnen, entsteht weder ein Angreifen noch ein Ausweichen, sondern ein neuer, kreativer Raum, in dem etwas Neues geboren werden kann, eine beflügelnde Fortbildung, ein Projekt, eine Sternstunde der Konversation, eine reife Beziehung oder sogar ein neues Leben.
Und wenn zwei in sich ruhende, vollkommene Systeme unterschiedlicher Kulturen miteinander verbunden werden entsteht eine interessante Synthese, kein „entweder – oder“, sondern ein „sowohl als auch“, in unserem Fall das Meridian Yoga.