Studio Geschichte - City Yoga Graz

Dein Studio

Ein Rückzugsraum

Das City Yoga besteht seit 2000 und ist eine integrative und freie Yogaschule. Das Team unter der Leitung von Maria Sintschnig will die alte Wissenschaft des Yoga auf gesundheitsfördernde, lebendige und lebensnahe Art vermitteln.

 

„Das City Yoga ist für mich wie eine Oase im Alltag. Hier gibt es verlässlich Wärme, Freundlichkeit, Herzlichkeit. Ich komme zur Tür herein, und alles, was mich bis zu diesem Moment beschäftigt hat, bleibt draußen. Hier wird mir wieder bewusst, was wichtig ist, und was unnötiger Ballast ist, den ich abwerfen kann. Was ich im CY immer wieder üben kann, und was mal besser und mal schlechter funktioniert: liebevolle Aufmerksamkeit im Umgang mit mir selbst und anderen. Herausforderung anzunehmen und auch zu genießen. Und immer wieder meine Bedürfnisse und meine Grenzen, ebenso wie die der anderen, zu spüren und zu respektieren.“ (
Veronika Mattes)

 

„Kaum vorstellbar, dass es irgendwo eine bessere Möglichkeit gibt, etwas für Körper und Geist zu tun als im Grazer CityYoga: Die Räumlichkeiten sind wunderschön, die Yogalehre ist sehr fundiert, vielseitig und macht Spaß – alles passt“
 (Astrid Poier-Bernhard)

 

„Wenn man einen Großteil seiner Zeit damit zubringt, sich einen Reim auf das Leben zu machen, noch dazu sitzend und nicht selten mit gekrümmten Rücken, dann gibt es nichts Schöneres, als sich beim Yoga selbst lebendig zu fühlen – so weit es eben geht. Im CY finde ich alles, was ich dazu brauche: angenehme Räume, eine entspannte Atmosphäre und LehrerInnen, die mich mahnen, meine Grenzen zu respektieren, und von denen ich mich gerne dazu anregen lasse, an meine Grenzen zu gehen – und meine Grenzen zu erweitern. (Wenn ich zu Hause nur nicht so faul wäre!)“ (
Robert Vellusig)

Vom Beginn...

Im Jänner 2000 hat City Yoga begonnen: Maria hat – damals Luna Yoga Lehrerin – in der Sporgasse das City Yoga Studio, mit Unterstützung von ihrem Mann Jakob, eröffnet. In den meisten Klassen waren anfangs zwei bis sechs YogaschülerInnen, die meisten waren Freundinnen. Im Herbst 2002 waren alle Stunden schon so ausgebucht, dass die Suche nach einem grösseren Projekt startete.
Im Juni 2003 fand dann der Umzug auf den Hauptplatz 14 statt. Zu der Zeit konnte Maria schon einem Team von sechs YogalehrerInnen Unterrichtsmöglichkeiten anbieten, und organisierte für das Team Fortbildungen bei der Weltklasse Yogini, ehemals Iyengar – Schülerin, Dona Hollemann mit ihrem Centered Yoga, am Gardasee in Italien. Im Juni 2004 erscheint Konstanze als Marias Engel, von ihrem 5 jährigen USA Aufenthalt nach Österreich zurückkehrend, und bringt mit ihrem Organisationstalent unsere Verwaltung auf Vorderfrau. Innerhalb kurzer Zeit wurden die Räumlichkeiten mehr und mehr mit Yogaklassen und diversen Treatment-Angeboten gefüllt.

... bis heute

Das Bedürfnis, das Team mit eigenen City Yoga LehrerInnen, unserem Stil entsprechend, zu erweitern, wurde größer, dazu kam auch Marias Wunsch, ihre jahrelange Erfahrung im Yogaunterricht zu sammeln und weiterzugeben. Mit viel Begeisterung begannen Gernot und sie im Februar 2008 mit der ersten City Yoga Pro Yogalehrer Ausbildung und konnten im Juni 2009 fünf hochmotivierte YogIni Pros in das Team aufnehmen. Und wieder wurden die Räumlichkeiten zu klein und die lauten Veranstaltungen am Hauptplatz im Sommer störten mehr und mehr. Mutig suchte Maria nach einem neuen Projekt und fand es Am Eisernen Tor Nr 3. Der Umbau wurde ein großes viermonatiges Projekt und zu Weihnachten 2010 konnten wir in die neuen 400m2 Räumlichkeiten umziehen. Die Eröffnung am 11. Jänner 2011 wurde ein unvergessliches Event und hat die positiven Energien mit Elan einziehen lassen. Für 20. – 22.  März 2020 planen wir dankbar und stolz unsere 20 Jahres Feier.